Gelenkchirurgie und Orthopädie

Neben der chirurgischen Therapie von chronisch-degenerativen Erkrankungen des Schulter- (OCD), Ellenbogen- (ED), Hüft- (HD) und Kniegelenkes stellen traumatische Ursachen wie Bänderrisse eine häufige Indikation für eine Operation dar. Besondere Bedeutung kommt hierbei dem Kniegelenk zu. Hier kann es zum Riss des vorderen und/oder hinteren Kreuzbandes kommen, zum Teil kombiniert mit einer Verletzung der Menisken. Zur Behandlung stehen verschiedene chirurgische Techniken zur Verfügung, die wir Ihnen gerne anhand unserer zahlreichen Modelle erklären.

Letztlich muss für jeden Fall individuell entschieden werden, welches Verfahren zum Einsatz kommt. Wesentlich für den OP-Erfolg ist die konsequente Zusammenarbeit von Tierarzt, Besitzer und evtl. eines Physiotherapeuten, damit ihr Tier schnellstmöglich wieder lahmheits- bzw. schmerzfrei laufen kann.