Kardiologie

Die Diagnostik von Herzerkrankungen umfasst neben der klinischen Untersuchung das Anfertigen von Röntgenbildern, Blutuntersuchungen, Blutdruckmessung, EKG und die Echokardiographie. Mittels EKG können Herzrhythmusstörungen eindeutig erkannt werden. Die Echokardiographie unterstützt bei der Diagnosefindung von angeborenen und erworbenen Herzerkrankungen und trägt im Wesentlichen dazu bei, einen geeigneten Therapieplan zu erstellen.

Zusätzlich kann mit Hilfe spezifischer Blutparameter (sogenannte Herzmarker) das Fortschreiten der Erkrankung frühzeitig erkannt werden. Mit einer auf den Patienten genau angepassten Medikation lässt sich die Lebensqualität sowie die Lebenserwartung deutlich verbessern.